Datenfabrik.NRW

Künstliche Intelligenz für Produktion und Logistik

Startschuss für »Datenfabrik.NRW« bei Claas und Schmitz Cargobull © Claas

Neuigkeiten und Fortschritte aus dem Projekt Datenfabrik.NRW finden Sie auch auf der Projektwebsite.

Datenfabrik.NRW: Künstliche Intelligenz für Produktion und Logistik

Wie sieht die von Künstlicher Intelligenz gestützte Produktion der Zukunft aus? Das Projekt »Datenfabrik NRW« soll Pionierarbeit leisten und die digitale Transformation in einer realen Produktionsumgebung gestalten.

Die »Datenfabrik NRW« ist ein Projekt des Spitzenclusters it´s OWL, in dem die Unternehmen CLAAS und Schmitz Cargobull gemeinsam mit NTT Data, Duvenbeck Kraftverkehr und MotionMiners sowie den Fraunhofer-Instituten IEM, IML, IOSB-INA und IAIS ein Modell für eine datengetriebene Fabrik der Zukunft entwickeln. Auf Grundlage innovativster Verfahren und unter Einsatz Künstlicher Intelligenz werden die Fabrikplanung, die Produktion, die Logistik und die Unternehmensarchitektur der Anwenderunternehmen analysiert und in Pilotbereichen transformiert. Außerdem wird ein strategischer Handlungsrahmen für das Veränderungsmanagement sowie eine IT-Infrastruktur erarbeitet, sodass Technologie- und Wissenstransfer in die Breite über die Grenzen von NRW Anklang findet.

Die vier beteiligten Fraunhofer-Institute bringen ihre anwendungsorientierten Forschung und die praktische Umsetzungserfahrung in das Projekt ein und übernehmen den KI-Part im Projekt. Angesetzt wird an drei Punkten: Sie identifizieren und entwickeln konkrete Lösungen für den Einsatz Künstlicher Intelligenz in der industriellen Produktion. Zudem ermöglichen sie einen Transfer von Methoden- und Technologien aus der Wissenschaft in Unternehmen, um KI-gestützte Lösungen in bestehende Prozesse und Unternehmensarchitekturen zu integrieren. Außerdem erarbeiten sie ein ganzheitliches Veränderungsmanagement, das Unternehmen bei der Organisation neuer Prozesse für den Einsatz Künstlicher Intelligenz unterstützt. In den Fabriken von Claas und Schmitz Cargobull werden die Ergebnisse dann direkt umgesetzt und sollen auch von anderen Unternehmen genutzt werden können.

Sowohl KI.NRW als auch der Spitzencluster it’s OWL unterstützen die Verbreitung der Projektergebnisse. Das Projekt Datenfabrik.NRW (Laufzeit 4 Jahre) hat ein Gesamtvolumen von 14,5 Mio. Euro und wird mit 9,2 Mio. Euro durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Updates zum Flagship

© Fraunhofer IEM
KI.Stimme: Stefan Hartmann im Interview mit KI.NRW
Verantwortlicher am Fraunhofer IEM für die »Datenfabrik.NRW«
Datenfabrik.NRW im April auf der Hannover Messe 2024
Am Gemeinschaftsstand von it´s OWL (D27, Halle 7) werden ein neuer Projektdemonstrator und Use Cases für KI in der Produktion vorgestellt
© Datenfabrik.NRW
Die Produktion der Zukunft entsteht in NRW
Die Datenfabrik.NRW veröffentlicht neue Broschüre mit Ergebnissen, Herausforderungen und Zielen aus dem zweiten Projektjahr
© Datenfabrik.NRW
Datenfabrik.NRW auf der Hannover Messe 2023
NRW-Minister*innen und Verbandsvertreter*innen besuchten den Messestand: Datenfabrik.NRW zieht positive Bilanz
© Datenfabrik.NRW
Ab sofort online:
»datenfabrik-nrw.de«
Online-Plattform für datengetriebene Produktion in NRW
Neue Broschüre der Datenfabrik.NRW erhältlich
Die Produktion der Zukunft entsteht in NRW
© Claas
Webinar zu KI.NRW-Flagship-Projekt »Datenfabrik.NRW«
17.08.2022 • Digital
© Claas
Prof. Dr. Andreas Pinkwart gibt Startschuss für »Datenfabrik.NRW«
26.10.2021 • Eröffnungsveranstaltung
© AKrasov/stock.adobe.com & KI.NRW
Flagships powered by KI.NRW
Mehr zu unseren KI.NRW-Flagshipprojekten

Stimmen zum Forschungsprojekt

Günter Korder

Geschäftsführer it‘s OWL Clustermanagement GmbH

»Künstliche Intelligenz hat enorme Potenziale, um Maschinen und Anlagen effizienter und produktiver zu fertigen. Mit der Datenfabrik wollen wir Produktion komplett neu denken – und von der Fabrikplanung über die Fertigung bis zur Logistik Daten konsequent zu erfassen und zu verwerten. Von den Ergebnissen und Erfahrungen können produzierende Unternehmen in ganz OWL profitieren. it‘s OWL wird dafür Workshops, Rundgänge und Transferprojekte organisieren.«

Andreas Schmitz

Vorstandsvorsitzender Schmitz Cargobull

»Die Erkenntnisse, die wir durch die Mitarbeit am Projekt Datenfabrik.NRW für die Produktion, die Produktionsplanung und Produktionslogistik gewinnen, werden wir direkt am Werksstandort Vreden erproben. Das Werk Vreden übernimmt dann in unserem internationalen Produktionsnetzwerk Modellfunktion für die Weiterentwicklung der Produktion insgesamt.«

Dr. Christian Temath

Geschäftsführer KI.NRW

»Im Pioniervorhaben Datenfabrik.NRW kommen KI-Systeme unmittelbar in realen Umfeldern der Fabrikplanung, Produktion, Logistik und Unternehmensarchitektur zum Einsatz. Die starken Partner aus NRW zeigen damit, dass KI keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern schon jetzt eine echte Hilfe für Unternehmen darstellt – ein schönes Beispiel dafür, wie der Transfer von der Forschung in die Anwendung gelingen kann. Wir freuen uns daher sehr, die Datenfabrik als Leuchtturmprojekt bei KI.NRW aufzunehmen.«

Flagships powered by KI.NRW

Die Kompetenzplattform Künstliche Intelligenz Nordrhein-Westfalen unterstützt mit der Dachmarke »Flagships powered by KI.NRW« vom Land geförderte Vorhaben als KI-Leuchtturmprojekte, um einen effizienten Technologietransfer und die enge Zusammenarbeit von Mittelstand, Start-ups, Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in NRW zu unterstützen. Unter der strategischen Schirmherrschaft von KI.NRW begleitet die Kompetenzplattform die Vorhaben kommunikativ und positioniert den KI-Standort NRW durch die Vermarktung der Ergebnisse auf europäischer Ebene. Dabei liegt ein Fokus auf dem nachhaltigen Transfer und der Weiterverwertung der Projektergebnisse.


Gefördert durch:

Partner: